NEWS-BLOG

Kurz und kompakt

Die beiden Kreisimpfzentren im Landkreis Esslingen an der Messe Stuttgart und in der Zeppelinstraße in Esslingen sind ab heute im Vollbetrieb - 1.600 Impfungen pro Tag an 7 Tagen in der Woche möglich - das Impfkonzept des Landkreises kann sich nun voll entfalten.

Die Impfaktion der Kommunen Aichtal, Altenriet, Neckartailfingen, Neckartenzlingen, Schlaitdorf und Wolfschlugen ging erfolgreich über die Bühne. Rund 600 Berechtigte erhielten ihre erste Impfdosis.

DEIZISAU. (red) - In einer groß angelegten Suchaktion in der Öffentlichkeit wurde seit einigen Wochen ein Stammzellspender für die kleine Hannah Eitel aus Deizisau gesucht. Nun gibt es aus Deizisau gute Nachrichten: Wie die Familie der siebenjährigen Hannah aus Deizisau mitteilte, war die Suche nach einem Stammzellspender erfolgreich: Es wurde...

"Ich bin Hannah und 7 Jahre alt. Wenn ich groß bin möchte ich Detektivin und Tierretterin werden. Neben der Schule und vor Corona war ich immer sehr aktiv. Ich bin in den Ballettunterricht gegangen und habe im Chor gesungen. Mit meinen Freundinnen habe ich in der Mädchenmannschaft Fußball gespielt und war regelmäßig auf dem Bauernhof zum...

Die Impfaktionen gegen COVID-19 bewegen derzeit die Gemüter. Im Landkreis Esslingen stehen hunderte Ehrenamtliche der Hilfsorganisationen seit Mitte Januar in den Startlöchern, um mit den Impfungen gegen Corona zu beginnen. Bisher kamen jedoch mangels Impfstoffe nur wenige der Kräfte zum Einsatz in den beiden Impfzentren in Esslingen und an der...

KIRCHHEIM. (red) - Nachdem das Kroatische Rote Kreuz aus der Erdbebenregion Sisak-Moslavina beim DRK Kreisverband Esslingen um weitere Hilfsgüter gebeten hatte, rief Martin Kuhn, stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter des DRK Kreisverbands Esslingen, in den sozialen Medien und bei etlichen DRK-Kreisverbänden zu weiteren Spenden auf. An drei...

Seit dem verheerenden Erdbeben am Ende des vergangenen Jahres im kroatischen Landkreis Sisak-Moslavina rollten bisher mehrere Hilfskonvois aus Deutschland und benachbarten Ländern in das gebeutelte Gebiet, um Hilfe zu leisten. Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg schickte bereits am 1. Januar mehrere Sattelzüge und Transporter mit ersten...

Aufgrund der besorgniserregenden Nachrichten über ansteckendere Virusmutationen haben Bund und Länder ihre Beratungen vorgezogen und sich auf weitere Maßnahmen geeinigt. Der Bund wird die Voraussetzungen für eine Homeoffice-Pflicht schaffen.