TEILHABE

27.10.2022

Eike Thorsten Weber ist neuer Kreisbeauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung. 

ESSLINGEN. (pm) - Eike Thorsten Weber ist neuer Kreisbeauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landkreis Esslingen. Seine Aufgabe ist die Wahrung der Interessen aller Menschen mit Behinderung im Landkreis und die Förderung ihrer Teilhabe am Leben in der Gesellschaft.

Der Kreisbeauftragte, dessen Stelle durch Mittel des Landes Baden-Württemberg gefördert wird, berät den Landkreis in Fragen der Politik für Menschen mit Behinderung. Er wird bei allen Vorhaben der Landkreisverwaltung immer dann eingebunden, wenn es um ihre Rechte geht. Er verfasst dann Stellungnahmen, Anträge oder Empfehlungen. Ebenso steht Weber Städten und Gemeinden im Landkreis beratend zur Seite, wenn es um die Schaffung barrierefreier, inklusiver Lebensräume geht und er ist zentraler Ansprechpartner der örtlichen Behindertenbeauftragten. Des Weiteren arbeitet der Kreisbehindertenbeauftragte eng zusammen mit Organisationen und Verbänden der Behindertenhilfe.

Weber ist außerdem Ansprechpartner für alle Menschen mit Behinderung aus dem Landkreis und deren Angehörige. Er ist unabhängiger Wegweiser und Ombudsperson, beispielsweise, wenn sich Betroffene und Angehörige in ihren Rechten eingeschränkt oder diskriminiert fühlen. Grundlegend für die Tätigkeit sind die UN-Behindertenrechtskonvention mit ihrem Gebot zur Verwirklichung der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung sowie die Bundes- und Landesbehindertengleichstellungsgesetzes für die Umsetzung auf der lokalen Ebene.

Der Kreisbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung hat sein Büro im Erweiterungsbau des Landratsamts in Esslingen in den Pulverwiesen und ist telefonisch unter 0711 3902-42049 oder E-Mail: Weber.Eike@LRA-ES.de zu erreichen.