Sperrungen auf der B297

18.10.2022

Ab 24. Oktober gibt es Sperrungen und Umleitungen auf der B297. Grund dafür ist die Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Nürtingen-Reudern und der Anschlussstelle Kirchheim West.

STUTTGART/KIRCHHEIM/NÜRTINGEN. (pm) - Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt am Montag, 24. Oktober 2022, mit der Sanierung der Fahrbahndecke der B 297 zwischen Nürtingen und der Anschlussstelle Kirchheim-West. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Montag, 21. November 2022, andauern.

Für die Baumaßnahme ist aus Gründen der Verkehrssicherheit und Arbeitsschutzes während der gesamten Bauzeit eine Vollsperrung der B 297 innerhalb der verschiedenen Abschnitte erforderlich. Dabei wird die zu sanierende Strecke in drei Bauabschnitte unterteilt:

Bauabschnitt eins beginnt bei der Anschlussstelle Kirchheim-West und endet bei der Kreuzung B 297/Reuderner Straße (K 1204).

Bauabschnitt zwei beginnt sodann bei der Kreuzung B 297/Reuderner Straße (K 1204) und endet am östlichen Ortsteingang von Reudern.

Bauabschnitt drei beginnt am westlichen Ortsteingang von Reudern und endet am Ortseingang Nürtingen.

  • Die Arbeiten im Bauabschnitt eins finden von Montag, 24. Oktober, bis voraussichtlich Sonntag, 30. Oktober 2022, statt.
  • Bauabschnitt zwei schließt daran an und dauert von Sonntag, 30. Oktober, bis voraussichtlich Sonntag, 6. November, an. 
  • Abschnitt drei beginnt am Sonntag, 6. November und dauert bis voraussichtlich Montag, 21. November 2022.

Die Umleitung für den Bauabschnitt eins erfolgt ab der Anschlussstelle Kirchheim-West über Lindorf.

Die Umleitung für den Bauabschnitt zwei erfolgt ab der Anschlussstelle Kirchheim-West über die B 465 nach Owen und über die L 1210 und K 1243 nach Nürtingen.

Die Umleitung für den Bauabschnitt drei erfolgt ab Reudern über die K 1200 nach Oberboihingen und L 1250 nach Nürtingen.

Bei Planung der Verkehrsführung für die Baumaßnahme wurden unter anderem die Vertreter des öffentlichen Nahverkehrs mit einbezogen.

Hierbei wurde lediglich der Bauabschnitt zwei zwischen der Kreuzung B 2297/Reuderner Straße (K 1204) und dem östlichem Ortseingang Reudern hinsichtlich der Umleitung des Schulbusverkehrs als problematisch angesehen. Daher wurde gemeinsam mit der zuständigen Verkehrsbehörde und den Vertreter des öffentlichen Nahverkehrs abgestimmt, diesen Abschnitt in den Herbstferien zu bauen.

Während des Bauabschnitts eins von der Anschlussstelle Kirchheim West bis zur Kreuzung B 2297/Reuderner Straße (K 1204) und des Bauabschnitts drei vom westlichen Ortseingang Reudern bis Ortseingang Nürtingen werden die Schulbusse umgeleitet.

Etwaige Anpassungen der Fahrpläne an die Umleitungsstrecke erstellt der ÖPNV.

Der Bund investiert mit der Maßnahme rund 1,5 Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können Interessierte auf der Internetseite der Straßenverkehrszentrale des Landes Baden-Württemberg abrufen.