PLOCHINGEN: EUTB weitet  regionales Angebot aus

12.12.2020

PLOCHINGEN. (red) - Seit zwei Jahren gibt es in Plochingen die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für Menschen mit Behinderungen. Mehrere Berater unterstützen Behinderte bei alltäglichen Hindernissen, füllen mit ihnen gemeinsam verschieden Formulare aus und sind oft Vermittler zwischen den Betroffenen und den Behörden. "Es gibt sehr viele unterschiedliche Themen, wo wir helfen können", bestätigt Teilhabeberater Andreas Walter. In den zwei vergangenen Jahren sei die EUTB bei den Institutionen im Landkreis angekommen. "Mittlerweile stehen wir mit Leistungsträgern und dem sozialpsychiatrischen Dienst in engem Kontakt", erklärt Andreas Walter. 

Zahlreiche Menschen mit Behinderungen haben seit der Beratungsaufnahme die kostenlosen Dienste der Teilhabeberatung in Anspruch genommen. "Dabei hat sich herauskristallisiert, dass für viele die Anfahrt nach Plochingen zum großen Hindernis wird. Wir sind derzeit die einzige unabhängige Beratungsstelle im Landkreis Esslingen", stellt Andreas Walter ernüchtert fest. Damit man jedoch dem barrierefreien Zugang zu den Beratungsstellen gerecht werden kann, hat die EUTB in Nürtingen in diesem Jahr eine Außensprechstunde im Bürgertreff Nürtingen eingerichtet. Dort finden Menschen mit Behinderungen an jedem dritten Dienstag von 9 bis 12 Uhr ein offenes Ohr für ihre Belange. "Wir führen diese Sprechstunden in Nürtingen auch im kommenden Jahr fort und wollen diese Nähe zu den Menschen im Landkreis weiter ausbauen", verspricht Beraterin Yvonne Rieger. Sie präzisiert die Zukunftspläne: "Wir wollen recht zeitnah die Außensprechstunden auch in Kirchheim und Filderstadt anbieten. Daneben haben wir auch die Möglichkeit, sofern es Corona zulässt, Menschen Zuhause aufzusuchen, wenn diese nicht mobil sind."

Freud und Leid

Yvonne Rieger und Andreas Walter haben seit ihrer Arbeitsaufnahme in Plochingen unzählige Schicksale einzelner Personen oder ganzer Familien mitbekommen. "Einige Dinge, die man miterlebt hat, lässt man im Büro, besonders harte Situationen beschäftigen einen oft auch nach Büroschluss", beschreibt Andreas Walter seine tägliche Arbeit. Dabei liegen Freud und Leid sehr nah beisammen. Yvonne Rieger erzählt aus dem Nähkästchen: "Eine Frau erlitt mit 18 Jahren einen Hirnschlag und musste danach alles wieder neu lernen. Mittlerweile ist sie Anfang 30 und hat sich ins Leben zurückgekämpft und hat ein eigenes Kind." Für Yvonne Rieger war es ein Erfolgserlebnis, als sie der jungen Familie eine Elternassistenz vermitteln konnte. Es gäbe aber auch Fälle, die an die Grenzen gehen, ergänzte Andreas Walter.

Die Hilfesuchenden schätzen das Angebot der EUTB, weil die Beratung unabhängig von gewinnorientierten Leistungsträgern erfolgt. "Viele schätzen den direkten Kontakt mit unseren Beratern, ohne dass der Anruf mehrere Male weitergeleitet wird." In der letzten Zeit häufen sich sprachlichen Barrieren. Yonne Rieger erklärt: "Durch die vielen geflüchteten Menschen, haben wir oft Verständigungsprobleme und psychische Krankheiten lassen sich nicht mit Hand und Fuß erklären." Ein Dolmetscher-Pool vor Ort wäre die ideale Lösung, sagt Yvonne Rieger. "In einigen Gemeinden im Umkreis sind diese Pools schon installiert. Für uns wäre es eine Bereicherung, wenn die Stadt Plochingen hier nachziehen würde." Die Fortführung der unabhängigen Teilhabeberatung ist vom Bund für zwei weitere Jahre gesichert. Bundessozialminister Hubertus Heil hatte kürzlich weitere Fördergelder bis ins Jahr 2022 zugesichert.

Kontakt zur EUTB

Eisenbahnstraße 42

73207 Plochingen

Kontakt

Telefon: 07153 6166105

E-Mail: teilhabeberatung-es@neuearbeit.de

Öffnungszeiten

Offene Sprechzeiten:
Montag 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Telefonische Kontaktzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Montag 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Donnerstag 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Jeden dritten Dienstag im Monat findet eine Außensprechstunde in Nürtingen im Bürgertreff in der Marktstraße 7 statt.