Mittagstisch in Reudern findet wieder statt.

14.09.2022

NT-REUDERN. (red) - Seit rund 15 Jahren bietet der Krankenpflegeverein Reudern im Gemeindezentrum der Friedenskirche jeden zweiten Donnerstag einen gemeinschaftlichen Mittagstisch für Senioren an. Während der Corona-Pandemie musste dieser während zehn Monaten ausfallen. Zur Freude der Seniorinnen und Senioren luden die ehrenamtlichen Frauen am gestrigen Donnerstag wieder zum gemeinsamen Mittagessen in die Friedenskirche ein. 18 Gäste folgten der Einladung und die Freude darüber war deutlich zu spüren und hören. Gab es doch viele Neuigkeiten und Geschichten aus den vergangenen Wochen und Monaten zu erzählen.

Foto: ©ES-Regio-News
Foto: ©ES-Regio-News

Erika Schey (85), langjährige Teilnehmerin am Mittagstisch, freute sich über die willkommene Abwechslung vom Seniorenalltag: "Ich habe schon so lange darauf gewartet, bekannte Gesichter aus dem Dorf wieder zu sehen." Pfarrerin Kornelia Stysch betonte: "Es ist schön, wenn man sich wieder regelmäßig begegnen kann. Im Ort gibt es nur wenig Orte, wo man sich trifft." Das gemeinsame Essen entspreche dem Konzept des Gemeindezentrums, so Kornelia Stysch. "Die Menschen treffen sich in der Friedenskirche dann nicht nur wegen der Spiritualität, sondern auch wegen der Geselligkeit." Anita Kotz, die sich seit Jahren ehrenamtlich beim Mittagstisch engagiert zeigte sich begeistert: "Wir freuen uns jedes Mal, den Gästen ein leckeres Mittagessen zu servieren. Der nächste Mittagstisch in der Friedenskirche wird am Donnerstag, den 22. September, ab 12 Uhr gedeckt. Zu diesem Termin hat sich der Reuderner Ortsvorsteher Jonas Mauch angesagt, um über die neueste Entwicklung im Ort zu berichten.